Der Jonas Komplex – Angst vor der eigenen Größe?

Über Maslow, Resilienz und mein größtes Learning in diesem Jahr

Letzten Samstag habe ich an einem Online-Seminar teilgenommen. Es ging um Businessauf- und ausbau. Ich liebe es immer wieder neue Inspirationen zu bekommen. Dabei begegnete mir der Jonas Komplex, bzw. die Angst vor der eignen Größe. Doch ich erzähle am besten von Anfang an:

So saß ich also am Samstag mit Tee und Plätzchen auf meiner Couch und ließ mich berieseln. Dann passierte es. Ich erlebte einen dieser magischen Momente. Kennst du das? Plötzlich bist du hellwach, du hörst die Worte, die wie ein Echo in dir nachhallen und du bekommst Gänsehaut. Es war der Moment als die Sprache darauf kam, wie essentiell wichtig es ist, die eigene Originalität und Individualität voll auszuleben. Die eigene Stärke, das was dich besonders macht, hochzudrehen und dein Ding zu machen.

Was uns davon abhält? Die Angst vor der eigenen Größe!

Zitat Marianne Williamson: Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind. Unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind. Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit.

In diesem Moment fiel mir ein Text ein, den ich mal gelesen habe und in dem es um den biblischen Jona bzw. Jonas ging. Dieser hatte den Auftrag von Gott erhalten, in die Stadt Ninive zu gehen und dort Gottes Wort zu predigen. Gott war der Meinung, dass Jonas ein ausgezeichneter Redner und Prediger war, weswegen er für diese Aufgabe auserkoren wurde. Doch Jonas sah das ganz anders. Er fühlte sich der Aufgabe nicht gewachsen und flüchtete auf ein Schiff anstatt nach Ninive zu gehen. Das Schiff geriet in einen Sturm. Jonas sprang von Bord und wurde er von einem großen Fisch verschluckt. In dessen Bauch betete er drei Tage lang und wurde daraufhin an Land gebracht. Jonas erhielt erneut denselben Auftrag. Dieses Mal ging er in die Stadt und predigte Gottes Wort. Die Dinge wandten sich zum Guten: Für die Stadt Ninive und für Jonas.

Tatsächlich hat der US-amerikanische Psychologe und ein Gründungsvater der Humanistischen Psychologie Abraham Maslow (wahrscheinlich kennst du ihn von seiner „Maslowschen Bedürfnispyramide“) diese biblische Geschichte aufgegriffen und daraus den „JONAS KOMPLEX“ erschaffen. Der Jonas Komplex steht dabei für die Angst vor der eigenen Macht, vor der eignen persönlichen Größe!

Laut Maslow tendieren wir Menschen dazu, Herausforderungen sehr zurückhaltend entgegenzutreten. Wir betrachten in der Regel als erstes die Gefahren, das Risiko und die Anstrengungen. Deswegen erkennen wir oft nicht die Chancen, die durch eine Herausforderung entstehen. Das bedeutet wir haben auf der einen Seite große Angst vor dem „Worst case“, also dem schlimmsten Ausgang einer Sache und gleichzeitig vor dem „Best Case“, also was wenn wirklich unsere kühnsten Träume in Erfüllung gehen sollten.

„Wir haben genau so viel Angst, unser Potential auszuschöpfen, wie zu versagen. Wir fürchten uns ganz allgemein davor, das zu erreichen, was uns einen kurzen Augenblick lang möglich erscheint.“

Abraham Maslow

Der Jonas Komplex bedeutet Angst zu haben, seine wahre Größe zu leben. Die Angst vor Erfolg. Die Angst, die eigenen Talente und Stärken nach Außen zu tragen. Die Angst die beste Version seiner selbst zu sein.

So saß ich wie gesagt mit meinem Tee und den Plätzchen auf meiner Couch und spürte wie es in mir kribbelte. Denn genau diese Erkenntnis, genau das Überwinden dieses Komplexes war meine größte Aufgabe und gleichzeitig mein größtes Learning in diesem Jahr.

Warum fällt es uns oft so schwer, unser Potential, unsere Talente und Stärken, die in uns liegen zu erkennen? Weiter noch. Warum fällt es uns oft schwer, diese anzuerkennen und zu befreien?

Lieber machen und verhalten wir uns wie die Anderen, weil wir damit weniger anecken. Außerdem können wir uns nicht vorstellen, dass wir mit unseren Fähigkeiten gut genug sind, um es anders und sogar besser zu machen – vor allem wenn wir Dinge zum ersten Mal machen.

Nach Maslows Meinung, die ich zu 100 % mit ihm teile, liegt es daran, weil wir beigebracht bekommen haben, bescheiden und zurückhaltend zu sein. Weil wir oft ein „du bist zuviel“ gehört haben, also ein „du bist zu laut, zu stürmisch, zu vorlaut, zu rücksichtslos, zu arrogant, zu….“ oder ein „du bist verrückt, du schaffst das nicht, du bist größenwahnsinnig, du kannst das nicht….“ .

Außerdem glauben wir, dass wir immer nur besonders sind oder etwas besonderes geschafft haben, wenn wir dafür etwas geleistet habe. Etwas leisten verbinden wir mit Anstrengung, Mühen und Zeit. Gefolgt von dem Lob und der Anerkennung von Außen. Davon machen wir unseren Wert abhängig.

Das Gefühl unzulänglich, zu unwichtig, zu klein zu sein oder nicht gut genug zu sein, ist der Grund warum wir „unser Licht dimmen.“

Wie verhält es sich bei dir? Hast du Angst vor deiner Größe? Trifft der Jonas Komplex auch auf dich zu?

Lass dir dein Leuchten nicht nehmen, nur weil es andere blendet.

Wie du Schritt für Schritt den Jonas Komplex überwinden kannst

Der erste Schritt ist wahrlich zu erkennen wie mächtig du bist. Du hast die MACHT über dein Denken, deine Worte, dein Handeln und über jede einzelne Entscheidung, über jeden einzelnen Schritt. Dich selbst zu ermächtigen (engl. „to empower“ = Empowerment 😉) bedeutet sich dieser Macht bewusst zu sein. Gleichzeitig dein Talent, deine Fähigkeiten, dein Potential und deinen Wert zu erkennen und diese Einzigartigkeit nach Außen zu tragen.

Der zweite Schritt -und das war der zweite Gänsehautmoment an diesem Samstag- ist die radikale EIGENVERANTWORTUNG. Niemand, wirklich niemand ist verantwortlich dafür, wo du heute stehst außer du selbst. Niemand, wirklich niemand ist verantwortlich dafür, wo du in Zukunft stehen wirst außer du selbst. Nein, keine Ausnahmen und Ausreden. Krasse Nummer, oder?

Als ich so auf meiner Couch saß überlegte ich mir, warum diese Wort mir regelrecht in Mark und Bein gefahren sind. Dabei wurde mir bewusst, dass ich in diesem Jahr immer wieder Angst vor meiner eigenen Courage hatte (der Jonas Komplex lässt grüßen). Ich war verunsichert ob ich alles richtig mache. Ist das der richtige Weg, die richtige Strategie? Manchmal hatte ich Sorgen ob ich wirklich gut genug bin in dem was ich tue. Was denken wohl die anderen über mich? Vieles was mir leicht gefallen ist oder mir Spaß gemacht hat, habe ich mit einem „was ist denn schon dabei? Kann doch jeder“ abgetan. Zu tief saß der „Schaff-Gedanke“. Also nur wenn ich mich anstrengen muss, ist es was wert bzw. ist es ein Erfolg.

Mit jedem Schritt, den ich in diesem Jahr weiter in meiner Selbstständigkeit gegangen bin, konnte ich Schritt für Schritt mehr meine persönliche Größe wahrnehmen und ausleben. Mit jedem Social Media Beitrag, mit jedem Kunden, mit jedem Gespräch, mit jeder Aus- und Weiterbildung wurde mir klarer, dass es nur eine Sache gibt, die wirklich wichtig ist:

VERTRAUEN ins LEBEN und VERTRAUEN in dich SELBST!

Folgenden Satz habe ich sowas von verinnerlicht. Deswegen teile ich ihn jetzt gerne mit dir und möge er auch dich begleiten:

ICH BIN EIN GESCHENK FÜR DIESE WELT ❤️

Mache dir bewusst, dass deine Chance geboren zu werden bei einer Wahrscheinlichkeit von 1: 400 Billionen lag. Es gibt dich also entgegen aller Wahrscheinlichkeiten und du bist hier & heute am Leben. Mache dir das immer wieder bewusst, dass du ein Wunder bist und schon heute ein Sieger/ eine Siegerin bist und dich gegen alle Widrigkeiten durchgesetzt hast. 

Nimm deine Talente, Fähigkeiten und Potentiale wahr, die in dieser Kombination EINZIGARTIG sind. Vergiss den Jonas Komplex und sei Jonas und nimm deinen „Auftrag“ an, deine wahre Größe zu leben!

Was, wenn dein Licht nicht andere blendet, sondern ihnen den Weg leuchtet?

So habe ich dieses Jahr gelernt, dass je mehr ich mir selbst vertraute, je mehr ich mich so zeige wie ich bin, je mehr ich das mache, was meine innere Stimme mir sagt, umso „größer“ werde ich. Umso mehr durfte ich wachsen, umso mehr wunderbare Menschen durfte ich begleiten und unterstützen.

Als ich nun ganz beseelt und gerührt von dieser Erkenntnis auf meiner Couch saß, schloss sich für mich gleichzeitig ein Kreis. Denn was sind die sieben Säulen der Resilienz? Worum dreht es sich in all meinen Coachings & Trainings? Richtig, Akzeptanz, Verlassen der Opferrolle, Eigenverantwortung, Ziel- und Lösungsorientierung – gepaart mit Optimismus und einem unterstützenden sozialen Netzwerk.

THAT’S ME – THAT’S MY LIFE – THAT’S WHAT I PREACH!!

👑EMPOWER YOURSELF👑

Deswegen ist es auch weiterhin meine HERZENSMISSION dich darin zu unterstützen, deine wahre Größe kennenzulernen und selbstbewusst & mental stark deinen authentischen Karriere- & Lebensweg zu gehen! Mögest du in 2022 dein Licht leuchten lassen – ich helfe dir gerne dabei, den Lichtschalter zu finden 😉

Mit den kraftvollen Worten von Marianne Williamson verabschiede ich mich für dieses Jahr. Ich freue mich so sehr, dass es dich gibt, dass du bis hierher gelesen hast und denk daran: DU BIST EIN GESCHENK FÜR DIESE WELT!

Alles alles Liebe & Gute,

Deine Birgit

Wir sind dazu bestimmt, zu leuchten wie Kinder.

Wir sind geboren, um die Größe Gottes, der in uns lebt zu verwirklichen.

Und diese Größe ist nicht nur in einigen von uns, sie ist in jedem Menschen.

Und wenn wir unser Licht leuchten lassen, dann geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, das selbe zu tun.

Wenn wir selbst von Angst frei sind, dann sind die anderen durch unser Dasein auch frei.

Marianne Williamson

PS: Wenn du endlich deinen Jonas Komplex ablegen willst, dann lass uns reden: EINFACH HIER KLICKEN!

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hey, ich bin Birgit!

Als ganzheitlicher Resilienz-Coach unterstütze ich dich dabei wie du mehr innere Stärke & Resilienz aufbauen kannst, damit du es immer wieder schaffst, dich aufzurichten, um mit Leichtigkeit durchs Leben zu gehen.

So kann ich dir helfen

1:1 Coaching

In meinen 1:1 Coaching-Programmen (vor Ort oder via Zoom) klären wir deine persönlichen Themen und wie du in deine Kraft kommst und innere Stärke aufbauen kannst.

1:1 Mentoring-Programm

Du bist eine Nachwuchsführungskraft oder Professional? Nach der BARON-Methode® lernst du wie du mehr Klarheit, mentale Stärke und Selbstbewusstsein in dein Leben holst, um erfolgreich im (Berufs-)Leben zu stehen.

Workshop &Vorträge

In meinem Workshop erfährst du & dein Team wie ihr die Grundlagen für innere Stärke & Resilienz schaffen könnt, um eure mentale Gesundheit zu stärken.

Kostenfreies Resilienz-Workbook

Du möchtest mehr zum Thema Resilienz erfahren und wissen wie stark oder schwach die Resilienzfaktoren bei der ausgeprägt sind? Dann hole dir jetzt dein kostenfreies Resilienz-Workbook.