Resilienz als dein Erfolgsfaktor in der VUCA-Welt

Was macht dich fit für die Arbeitswelt von morgen?

Womöglich hast du von VUCA-Welt schon gehört. Dieses Kunstwort wabert seit geraumer Zeit durch die Etagen großer Konzerne, Unternehmen und Start-ups. VUCA beschreibt die veränderte Welt durch Digitalisierung, Globalisierung und Automatisierung und welche Auswirkungen diese Veränderungen auf Gesellschaften, Unternehmen und Menschen haben. Was definiert genau diese neue VUCA-Welt? Wie können dir Resilienz und mentale Stärke dabei helfen, dich in dieser Arbeitswelt von morgen zu behaupten?

Was steckt hinter dem Begriff VUCA-Welt?

VUCA (Englisch) – VUKA (Deutsch) ist tatsächlich ein Kunstwort. Damit werden Merkmale beschrieben, die für unsere moderne Welt stehen. Ursprünglich wurde der Begriff VUCA in den 1990er-Jahren entworfen, um die Umgebung bzw. die Weltlage zu beschreiben in der die US-Armee agierte. Später wurde der Begriff von Hochschulen und Unternehmen übernommen. Die VUCA-Welt-Merkmale stehen für die Auswirkungen auf die sich ändernde (Arbeits-)Welt durch die Faktoren wie Digitalisierung, Globalisierung und Automatisierung. Gleichzeitig stehen sie für die Suche nach Strategien und Kompetenzen, um sich in dieser veränderten Umwelt behaupten zu können – als Mensch, als Unternehmen und als Gesellschaft.

VUCA steht für:

Volatility – Unbeständigkeit

Uncertainty – Unsicherheit

Complexity – Komplexität

Ambiguity – Mehrdeutigkeit

Das sind die Merkmale, die die äußeren Bedingungen beschreiben. Gleichzeitig steht die Abkürzung VUCA für mögliche Denk- und Handlungsweisen, wie Gesellschaft, Politik, Unternehmen und jede einzelne Person agieren kann, um mit dieser veränderten Umwelt klarzukommen.

Dann steht VUCA für:

Vision – Vision

Understanding – Verstehen

Clarity – Klarheit

Agility – Agilität

Das bedeutet, VUCA beschreibt auf der einen Seite die schöne neue (Arbeits-)Welt und auf der anderen Seite zeigt VUCA auf welche Strategien und Fähigkeiten in Zukunft gefordert sind.

VUCA-World: Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiuguity – Vision, Unterstanding, Clarity, Agility
VUKA-Welt: Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität, Mehrdeutigkeit – Vision, Verstehen, Klarheit, Agilität

Was bedeutet die Definition der VUCA-Welt jetzt konkret?

VUCA = Äußere Bedingungen

V = Volatility – Unbeständigkeit

Unsere Welt in der wir leben verändert sich ständig. Veränderungen kommen schneller, oft auch drastischer und sind kaum vorhersehbar. Ereignisse verlaufen oft völlig unerwartet und Ursache-Wirkung kann kaum mehr nachvollzogen werden.

C = Complexity – Komplexität

Nicht zuletzt tragen Digitalisierung, Automatisierung und Globalisierung dazu bei, dass Unternehmen und Menschen viel mehr Möglichkeiten haben. Die Dynamik der Systeme multipliziert sich. Die Vernetzung ist Fluch, Chaos und Segen zugleich. Zusammenhänge werden immer unübersichtlicher.

A = Ambiguity – Mehrdeutigkeit

Die Welt wird „unscharf“. Es gibt keine Ursache-Wirkung-Zusammenhänge mehr. Die Realität ist meist vielschichtig. Es gibt nicht nur schwarz und weiß – bunt ist eine Option. Rahmenbedingungen und Voraussetzungen sind schwer greifbar. Fehlinterpretationen nehmen zu.

VUCA = Strategien & Fähigkeiten

V = Vision – Vision

Deine Ziel- und Zukunftsplanung hilft dir „Fixsterne“ zu haben, an denen du dich orientieren kannst (Entscheidungen zu treffen, Priorisierung, etc.) Diese schenken dir Motivation und stiften Sinn. Sie sind deine Antreiber.

U = Understanding – Verstehen

„Sich seiner selbst bewusst sein“: Kompetenzen, Fähigkeiten, Eigenschaften und Wissen immer wieder abgleichen. Wachsen, lernen und sich weiterentwickeln. Zusammenhänge verstehen. Verhalten und Reaktionen reflektieren, bei Bedarf wandeln und in produktive Energie umsetzen.

C = Clarity – Klarheit

Fokus auf das was wirklich wichtig ist. Die eigene Kraft dort einsetzen, wo es den größten Wert und die beste Wirkung hat. Dabei steht Vertrauen und Selbstwirksamkeit im Mittelpunkt: Vertrauen auf die eigenen Stärken und Fähigkeiten sowie das Bewusstsein, dass das eigene Handeln etwas bewirkt.

A = Agility – Agilität

Der Begriff „agiles Mindset“ macht in diesem Kontext Sinn. Die innere Haltung und Lebenseinstellung ist geprägt von hoher Anpassungsfähigkeit sowie der Fähigkeit, sich schnell in ungewohnte Sachverhalte einarbeiten zu können und konstanter Reflektion.

„Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung.“

Héraklit

Und jetzt?

Nicht zuletzt hat uns die Corona-Zeit gezeigt, wie sich von einem Tag auf den anderen die ganze (Arbeits-)Welt gedreht hat! Privates und Berufliches kann immer weniger getrennt werden. Die Digitalisierung hat nochmal einen riesen Schub bekommen und Möglichkeiten zur Schaffung einer individuellen Arbeitskultur (digitaler Nomade, Hybrid-Arbeitsplatz, Sabbatical-Modelle, etc,) ergeben sich. In der Regel sind vor allem die Menschen gut durch die Krise gekommen, die es geschafft haben mit den veränderten Bedingungen zurecht zu kommen bzw. die Initiative ergriffen haben, um irgendwie weiterhin Gestalter*in des eigenen Lebens zu sein.

Ich bin letztens in meinem Workshop gefragt worden:

Birgit, was ist wichtiger: Berufserfahrung oder mentale Stärke?

Wenn du bis hierher aufmerksam gelesen hast, wirst du festgestellt haben, dass es in der VUCA-Welt immer schwieriger wird auf Erfahrungen und Bekanntes zurückzugreifen, um Antworten und Lösungen für zukünftige Herausforderungen und Fragstellungen zu finden.

Meine Meinung ist, dass Berufserfahrung ein Teil deines Wissens ist. Das kannst du dir aneignen in dem du einfach tust und handelst – geht also fast automatisch über die Jahre.

Resilienz und mentale Stärke ist eine Eigenschaft mit der es dir gelingt, gut mit Veränderungen, Stress und Herausforderungen klarzukommen. Wie ich in meinem Blogbeitrag „Die sieben Säulen der Resilienz“ bereits geschrieben habe, sind diese Eigenschaften erlernbar. Doch je nachdem ist es nicht so einfach für jede*n umsetzbar.

Wie genau hilft dir deine Resilienz, um dich in der VUCA-Welt zu behaupten?

Zur Erinnerung, die sieben Säulen der Resilienz bzw. deiner psychischen Widerstandskraft sind:

  1. Akzeptanz
  2. Opferrolle verlassen
  3. Verantwortungsübernahme
  4. Lösungsorientierung
  5. Zukunfts- und Zielplanung
  6. Optimismus
  7. Netzwerkorientierung

Oft auch ergänzt durch Selbstwirksamkeit, Achtsamkeit und Entspannung.

Zum Vergleich liste ich dir nochmal die VUCA-Merkmale auf, die für Fähigkeiten und Strategien stehen, um in der neuen (Arbeits-)Welt klarzukommen:

  • V = Vision | Vision
  • U = Understanding | Verstehen
  • C = Clarity | Klarheit
  • A = Agility | Agilität

Resilienz und VUCA gehen Hand in Hand. Wie genau?

Vision = Ziel- und Zukunftsplanung

Hinter der „Vision“ steht deine Ziel- und Zukunftsplanung (5. Säule der Resilienz). Diese steht für das Setzen von konkreten, messbaren und realistischen Zielen und gleichzeitig für deine Wünsche und Visionen. Dabei ist es wichtig, deine persönlichen Werte zu kennen, um die eigenen Ziele und Visionen auf Basis des ureigenen „Purpose“ festzulegen. Diese schenken dir Motivation und stiften Sinn. Sie sind deine Antreiber. Außerdem schenken dir deine Ziele und Visionen Orientierung. Gleichzeitig helfen sie dir Entscheidungen zu treffen und unterstützen dich bei der Priorisierung. Ein wundervolles Beispiel dafür, was es bedeutet nach seinen Visionen zu leben und darauf ein überaus erfolgreiches Unternehmen aufzubauen, ist der kürzliche verstorbene dm-drogeriemarkt-Gründer Götz W. Werner. Seine Vision war es, dass sich die Menschen ins Unternehmen einbringen können und ihren individuellen, selbstbestimmten Lebensweg finden können. Das gab seinem Innovationsdrang Richtung und Durchschlagskraft. 

Understanding = Sich seiner Selbst bewusst sein

Understanding | Verstehen“ bildet das Fundament deiner Resilienz. Wie in meinen Blogartikeln „Achtsamkeit – Fundament deiner Resilienz“ und „Resilienz stärken – Kennst du deine Bedürfnisse“ beschrieben, ist es unabdingbar sich seiner Selbst bewusst zu sein: Emotionen, Bedürfnisse, Kompetenzen, Fähigkeiten, Eigenschaften und Wissen immer wieder zu reflektieren. Daraus wachsen, lernen und sich weiterentwickeln. Verhalten und Reaktionen reflektieren, bei Bedarf wandeln und ins Handeln kommen. Dazu zählt auch Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen.

Clarity = Verantwortungsübernahme und Lösungsorientierung

„Clarity | Klarheit“ ergibt sich meistens daraus, indem du Verantwortung übernimmst und Lösungsorientiert denkst und agierst (3.+4. Säule der Resilienz). Dabei richtest du deinen Fokus auf das was wirklich wichtig ist. Du setzt deine Kraft dort ein, wo es den größten Wert und die beste Wirkung hat. Deine Denk- und Handelsweise ist geprägt von deiner Selbstwirksamkeit. Von dem Vertrauen auf deine Stärken und Fähigkeiten sowie dem Bewusstsein, dass dein Handeln etwas bewirkt.

Agility = Akzeptanz und Optimismus

„Agility | Agilität“ trifft besonders auf die digitale Transformation zu. Denn es ist ein Prozess, der niemals abgeschlossen ist. Deswegen ist neben den agilen Methoden in der Organisation auch ein „agiles Mindset“ wichtig. Wie wichtig mentale Stärke für deine Resilienz ist, habe ich bereits in meinem Blogartikel „Resilienz stärken mit Mentaltraining“ ausgeführt. Ein agiles Mindset bedeutet konkret eine hohe Anpassungsfähigkeit sowie die Fähigkeit, sich schnell in ungewohnte Sachverhalte einarbeiten zu können. Deine innere Haltung und Lebenseinstellung ist geprägt von einer gesunden Fehlerkultur, konstanter Reflektion, Akzeptanz und Optimismus (1.+6. Säule der Resilienz).

Für mich bedeutet die VUCA-Welt eine große Chance, indem wir alle erkennen, das die Herausforderungen unserer Zeit nur GEMEINSAM gelöst werden können. Wir leben in einer globalisierten, vernetzten, automatisierten und digitalen Welt. Nicht zuletzt hat Corona uns allen gezeigt, dass es eben NICHT egal ist, was am anderen Ende der Welt passiert.

Ich glaube fest daran, dass wir durch neue Denkweisen, Offenheit für Veränderungen, Bereitschaft von einander zu lernen, den Glauben, etwas bewegen zu können, Förderung von Diversität und unser Vertrauen, wir proaktiv und gemeinsam diese schöne neue (Arbeits-)Welt mitgestalten können. Ich glaub daran und du?

Zitat Bill Gates: „As we look ahead into the next century, leaders will be those who empower others.“

EMPOWER YOURSELF,

deine Birgit

PS: Du fragst dich jetzt wie gut oder weniger gut deine Resilienz ausgeprägt ist? Hole dir doch einfach mein kostenfreies Resilienz-Workbook inkl. umfangreichen Resilienz-Test.

Einfach HIER klicken.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hey, ich bin Birgit!

Als ganzheitlicher Resilienz-Coach unterstütze ich dich dabei wie du mehr innere Stärke & Resilienz aufbauen kannst, damit du es immer wieder schaffst, dich aufzurichten, um mit Leichtigkeit durchs Leben zu gehen.

So kann ich dir helfen

1:1 Coaching

In meinen 1:1 Coaching-Programmen (vor Ort oder via Zoom) klären wir deine persönlichen Themen und wie du in deine Kraft kommst und innere Stärke aufbauen kannst.

1:1 Mentoring-Programm

Du bist eine Nachwuchsführungskraft oder Professional? Nach der BARON-Methode® lernst du wie du mehr Klarheit, mentale Stärke und Selbstbewusstsein in dein Leben holst, um erfolgreich im (Berufs-)Leben zu stehen.

Workshop &Vorträge

In meinem Workshop erfährst du & dein Team wie ihr die Grundlagen für innere Stärke & Resilienz schaffen könnt, um eure mentale Gesundheit zu stärken.

Kostenfreies Resilienz-Workbook

Du möchtest mehr zum Thema Resilienz erfahren und wissen wie stark oder schwach die Resilienzfaktoren bei der ausgeprägt sind? Dann hole dir jetzt dein kostenfreies Resilienz-Workbook.